Ruben Kurschat


August 2020. Statt Land StadtLand
Workshop in Fortbewegung im Rahmen der Akademie Landpartie

Akademie LandPartieGoethe, Schiller, Humboldt und auch Heinrich Heine waren schon da – sie alle wanderten entlang dem Tal der Schwarza, vorbei am Jagd­schloss Eber­stein zur Borken­hütte am Trippstein, blickten von dort auf Schloss Schwarz­burg und das Panorama des Thüringer Waldes. Und unzählige folgten. Zu DDR-Zeiten drängelten sich die Wander­gruppen mitunter auf ihren Spuren. Jedoch 1989 wendete sich auch dies, gleichwohl der Zauber dieser Land­schaft geblieben ist. Wanderer, die die Einsam­keit suchen, mag dies freuen – wenn sie denn den Weg in diese Region finden...
Mit ihren Ohren und mit Aufnahme­geräten ausgestattet machen sich die Wandersleute auf und suchen Geräusche, Klänge, Worte, Dialoge, finden viel­leicht bis­lang Ungehörtes oder gar Unerhörtes. Für Abschnitte lassen sie sich von den Geräuschen führen. Möglicher­weise über­nehmen die Ohren mehr und mehr das Kommando und geben vor, wo der Weg lang geht.

November 2017. Berliner Sinfonie der Migration. Improvisation im Rahmen einer Bildungsreise des FORUM Unna

Forum Unna14 Teilnehmende einer Bildungsreise zu Thema Flucht und Migration improvisierten mit von ihnen selbst eingefangenen Geräuschen.



Ausschnitt aus der Life-Impro vom 16.11.2017 im Hotel Tiergarten Berlin.


 
September 2016. Berlin Peace Sinfonie. Improvisation im Rahmen einer Tagung zur Kirche des gerechten Friedens

EKD-LogoDie 80 Teilnehmenden der Friedenskonsultation der EKD begaben sich mit Mikrofonen auf die Suche nach Klänge des Friedens in Berlin. Zurück im Tagungshaus wurden sechs von ihnen zu Musiker_innen. Sie erhielten je ein Abspielgerät mit vom Zufall ausgewählten acht Klängen. Alle Player waren mit unterschiedlichen Klängen bespielt. Alle sechs Musiker_innen hatten einige Minuten Zeit, um sich mit "ihren" Geräuschen vertraut zu machen. Dann begann die Aufführung - ein Ausprobieren, miteinander zu klingen. Die Performer_innen entschieden aus dem Moment heraus, wann welche Klänge in welcher Länge eingespielt werden.
Hier ein Ausschnitt der zwölfminütigen Improvisation.


Ausschnitt aus der Berlin Peace Sinfonia 2016, aufgeführt am 1.10.2016 im Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus Berlin

 


September 2015. Mein Bildungs-Weg. Audiotour im Rahmen einer Fachtagung

Der Hörspaziergang bildete den Einstieg in eine Tagung zum Thema Friedensbildung, durchgeführt von der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden am 25.09.2015 in Freiburg. Die Teilnehmenden unternahmen - ausgestattet mit Kopfhörern - eine Erkundung ihrer persönlichen Bildungserlebnisse.


April und Juni 2015. Workshop und Gastkritik an der Hafen City University Hamburg

Im Rahmen des Studiengangs Kultur der Metropole entwickeln Studierende im Seminar "The Sound of Wilhelmsburg" akustische Interventionen. Ich gab einen Workshop zu Elementen von Interaktion und Partizipation in künstlerischen Audiowalks im urbanen Raum und war als Gastkritiker geladen.

Juli 2014. Sound exploration am Campus der University of Wisconsin in Milwaukee


Der Workshop war Teil einer vom Institute of World Affairs organisierten Summerschool. 16 Oberschüler_innen untersuchten die klangliche Umgebung des Universitätscampus'.



Mai 2014. Die Welt in Friedrichshain - Kreuzberg


Schüler_innen der Dathe-Oberschule gingen auf eine auditive Erkundungstour und fingen die "Töne der Welt" in Friedrichshain und Kreuzberg ein. Daraus erstellten sie kurze Reportagen und Collagen. Diese wurden in einem begehbaren und erhörbaren Stadtplan präsentiert.
 
   
Trailer zur Ausstellung
 
Hörkunst | Audio Art